TSV Bernau... ein Leben lang!

 
 

 Aktuelles

Herren

Jugend

Senioren

Vorstand

Chronik

Sponsoren

   
   

2. Herrenmannschaft 2006/2007

TABELLE - C-Klasse; Gruppe 5

Platz Mannschaft Spiele g u v Tore Punkte
1

Bernau 2

22

19

3

0

68:10

60

2

Aschau/Ch.

22

16

1

5

54:15

49

3

Schleching

22

12

2

8

54:41

38

4

Übersee

22

11

4

7

35:28

37

5

Kammer 2

22

12

1

9

49:56

37

6

Vachendorf 2

22

11

3

8

45:29

36

7

Ruhpolding 2

22

8

6

8

35:25

30

8

DJK Traunst. 2

22

7

5

10

33:48

26

9

Marquartst. 2

22

7

3

12

39:62

24

10

Samerberg 2

22

5

2

15

43:66

17

11

Erlstätt 2

22

5

1

16

29:57

16

12

DJK Nußdorf

22

2

3

17

19:66

9

SPIELBERICHTE

TSV Bernau 2 - WSV Aschau: 2 : 1
Torschützen: Kögl, Jordan

Im Spitzenspiel Erster gegen den Zweiten dieser C-Klassensaison konnte Bernau seine „weiße Weste“ behalten!
Bernau konnte in der 6 Minute durch Kögl in Führung gehen und hielt diese auch bis zur 30. Minute. Zu diesem Zeitpunkt war das Bernauer Spiel immer mehr verflacht und unsere Elf musste durch einen Sonntagsschuß in den Winkel den Ausgleich hinnehmen. Dies bedeutete auch den Halbzeitstand. Nach der Pause diktierte der Gast aus Aschau immer mehr das Spiel, konnte aber wie auch Bernau in der ersten Hälfte seine Tormöglichkeiten nicht nutzen. So gelang den Gastgebern der glückliche Siegtreffer in der 90. Minute durch Jordan. Ein Unentschieden wäre aber in dieser Partie der gerechtere Ausgang gewesen.
Sensationell ist natürlich die Tatsache, daß unsere Reserve eine ganze Saison lang ungeschlagen blieb und somit souverän in die B-Klasse aufsteigt! Glückwunsch an alle Spieler und Trainer Martin Seiser!

DJK Kammer 2 - TSV Bernau 2: 0 : 4
Torschützen: Klier, Namberger, Danese, Sauer

Unsere zweite Mannschaft hat sich durch diesen klaren Sieg endgültig die Meisterschaft gesichert! Gratulation an Trainer Martin Seiser und Mannschaft!

DJK Nußdorf 2 : TSV Bernau 2: 1 : 7
Torschützen: 3x Pajic, 2x Jordan, Horlacher, Weingartner

Mit diesem klaren Sieg konnte unsere Reserve ihren Abstand auf Verfolger Aschau wahren. Nun fehlt aus den letzten beiden Partien der Saison nur ein Sieg, um sich nach den bereits geschafften Aufstieg auch noch die Meisterschaft sichern zu können.

TSV Übersee : TSV Bernau 2: 1 : 1
Torschütze: Sauer

In diesem eher mäßigem Spiel blieb unsere Reserve weiter ungeschlagen.

TSV Bernau : SC Schleching: 4 : 1
Torschützen: Klier, Jordan, Weingartner, Kögl

Der Aufstieg in die B-Klasse ist geschafft !!
Mit diesem Erfolg sicherte sich unsere Zweite Mannschaft einen der zwei aufstiegsberechtigten Plätze der C-Klasse 5. Anfangs fand man zwar schwer ins Spiel doch die Führung durch Klier in der 30. Minute, sowie das 2 : 0 in der 35. Minute durch Jordan war verdient.
Kurz nach der Pause kam der Gast besser ins Spiel und konnte in der 60. Minute auf 2 : 1 verkürzen. In den folgenden 10 Minuten hätte der SC Schleching durchaus den Ausgleich markieren können, doch unser Oldie Stefan „Ossi“ Osterhammer konnte sich in dieser Phase mehrmals auszeichnen. Als Lorenz Weingartner 20. Minuten vor Ende zum 3 : 1 traf war das Spiel entschieden. Bernd Kögl konnte sich in der 80. Minute dann auch noch in die Torschützenliste eintragen und der Feierlaune der Zuschauer, Betreuer und Trainer, waren keine Grenzen mehr gesetzt.

SC Vachendorf 2 - TSV Bernau 2: 1 : 1
Torschütze: Eigentor

„Nur “ 1 : 1 in Vachendorf, denn mit einem Sieg hätte man den Aufstieg in die B-Klasse perfekt machen können.
Das Spiel begann für Bernau gut und es wurden auch mehrere sehr gute Einschußmöglichkeiten heraus gearbeitet. Diese wurden aber alle entweder kläglich vergeben oder der gute Vachendorfer Keeper vereitelte diese hervorragend. Deshalb musste es auch in der 20. Minute ein gegnerisches Gästebein sein, welches die Hereingabe von Jürgen Klier ins eigene Tor abfälschte. Die Führung war aber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Überraschend war aber der Ausgleich nur 10 Minuten später, als die Gastgeber sich durch eine Unachtsamkeit in der Bernauer Abwehr den Ausgleich erspielten. Bernau war aber nicht geschockt und erspielte sich noch weitere Möglichkeiten. In der 42. Minute traf unsere Elf nur den Pfosten und der Halbzeitstand von 1 : 1 war perfekt.
In der zweiten Hälfte jedoch wurde das Spiel von Minute zu Minute schlechter und unser Team konnte nur noch eine Großchance in der 60. Minute verbuchen, als man nach einer Flanke nur an die Latte köpfte. Zum Ende des Spieles kam der Gastgeber immer besser ins Spiel und hätte auch durch ein paar Kontersituationen den Sieg einfahren können. Bernau hätte besonders in der ersten Hälfte seine Chancen besser nutzen müssen, um einen Sieg bei den engagierten Vachendorfern holen zu können.

SV Erlstätt 2 : TSV Bernau 2: 0 : 3
Torschützen: 2x Danese, Kögl

Zum wohl vorentscheidenden Sieg im Kampf um den Aufstieg kam unsere Reserve beim SV Erlstätt 2.
In dieser eher schwachen Partie konnten sich Antonio Danese und Bernd Kögl wieder in die Torschützenliste eintragen. Auffallend in den letzten Partien war die Vorwärtsbewegung unserer Elf. Hier merkt man deutlich das fehlen einiger offensiver Stammkräfte. Doch da die engsten Verfolger um die Aufstiegsplätze weiter abgeschüttelt wurden, benötigt unser Team aus den letzten sechs Partien nur noch einen Sieg um den Aufstieg feiern zu können.

TSV Bernau 2 : SV Ruhpolding 2: 1 : 0
Torschütze: Kögl

In einem durchschnittlichen C-Klassenspiel konnte sich die Heimelf auf ihre starke Defensivabteilung verlassen. Bernd Kögl schließlich gelang Mitte der zweiten Hälfte der Treffer des Tages. Mit diesem Ergebnis befindet sich unsere zweite Mannschaft voll im Soll.

TSV Bernau 2 : WSV Samerberg: 4 : 1

TSV Bernau 2 : TSV Marquartstein 2: 4 : 1

Da die Uhren auf Winterzeit umgestellt wurden, mußte das Spiel unserer Reserve auf dem etwas holprigen Trainingsplatz ausgetragen werden. So war auch das Bernauer Spiel nur Stückwerk und hatte wenig mit dem ansehnlicheren Fußball der letzten Wochen zu tun. Einzige nennenswerte Aktionen in der ersten Hälfte waren die frühe Führung der Hausherren und ein verschossener Elfmeter der Gäste. Nach dem Pausentee besserte sich das Spiel zwar etwas, aber in der 60. Minute mußte der Bernauer Ersatzkeeper einen harmlosen Schuß passieren lassen und so stand es überraschend 1 : 1. Doch als wäre es ein Signal gewesen , besann sich die Bernauer Truppe wieder auf Fußball und kam in der 75. Minute wieder zur 2 :1 Führung. Als in den letzten 5 Minuten des Spieles noch die Ergebnisverbesserungen zum 3 : 1 bzw. 4 : 1 fielen, war das Spiel endgültig gelaufen.

DJK Traunstein 2 : TSV Bernau 2: 0 : 3

Zu einem Pflichtsieg kam unsere Reserve beim DJK Traunstein.
In den ersten 30 Minuten fand unsere Elf nur schwer ins Spiel und konnte selten große Gefahr ausstrahlen. Mit zunehmender Spieldauer zeigte sich aber immer mehr die spielerische Überlegenheit unserer Elf und man gewann deshalb verdient mit 3 : 0. Mit diesem Sieg konnte die Tabellenführung weiter gefestigt werden. Es bleibt zu hoffen, daß dieser Erfolg die nötige Motivation für die nächsten zwei Spiele aufrecht erhält.

WSV Aschau : TSV Bernau 2: 1 : 3

Mit einem hart erkämpften 3 : 1 Sieg beim Aufstiegskonkurrenten aus Aschau konnte die Herbstmeisterschaft gefeiert werden.
Gleich von Beginn an entwickelte sich ein schnelles C-Klassenspiel in dem die Gastgeber in der ersten Hälfte leichte Vorteile hatten. Folgerichtig viel nach 25 Minuten auch die 1 : 0 Führung der Hausherren. Einen Freistoß aus 20 Metern konnte unser Keeper Peter Wastl nur zu kurz abwehren und ein Aschauer Angreifer hatte mit dem Abstauber keine Mühe. Nach der Aschauer Führung konnte unser Team aber immer besser ins Spiel finden und hatte bei einem Kopfball von Antonio Danese die beste Ausgleichsmöglichkeit. Dieser nahm aber zu genau Maß und wuchtete das Leder an die Latte.Doch auch Aschau hätte mit einer Großchance die Führung ausbauen können. Einen Schuß aus 18 Metern konnte unser Goalie gerade noch aus dem langen Eck fischen, ehe er den daraus resultierenden Abstauber aus 5 Metern weltmeisterlich hielt. Als sich die 150 Zuschauer schon zum wärmenden Pausentee begaben, viel fast mit dem Pausenpfiff der Ausgleich für Bernau. Dejan Pajic lies im Strafraum einen Gegenspieler stehen und netzte gekonnt ein.
Bernau begann die zweite Hälfte genauso wie die erste endete, nämlich druckvoll. In den zweiten 45 Minuten war der TSV die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Und so kam es wie es kommen mußte,in der 65. Minute zeigte unser Jackson das Bernauer Verteidiger auch schießen können und vollstreckte aus 25 Metern mit einer Bogenlampe zur verdienten 2 : 1 Führung. Als zehn Minuten später Dejan Pajic einen Lattenabpraller zum 3 : 1 Endstand einschob war das Spiel gelaufen.
Jetzt kann man auf eine vollkommen gelungene Hinrunde zurück blicken. Mit nur einem Unentschieden, zehn Siegen und einer atemberaubenden Tordifferenz von 34 : 3 Toren konnte man die Früchte der erbrachten Trainingsarbeit ernten. Es bleibt zu hoffen, daß unsere Mannschaft auch die restlichen Partien genauso konzentriert und engagiert angeht und sich so eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr sichert.

TSV Bernau 2 : DJK Kammer 2: 8 : 1

Mit einem ungefährdetem 8 : 1 Erfolg über die Reservemannschaft aus Kammer konnte sich unsere 2. Mannschaft an der Tabellenspitze behaupten.
Der TSV Bernau agierte in dieser Partie sehr konzentriert und lies nur wenige Tormöglichkeiten zu. Die erste Großchance hatte aber der Gast, der einen Alleingang nicht im Bernauer Tor unterbringen konnte. Danach lief aber alles wie am Schnürchen und so war fast jeder Schuß ein Treffer. Die Pausenführung von 6 : 0 war aber nicht glücklich oder zu hoch, sondern nur ein Ergebnis einer konzentrierten und engagierten Spielweise. In der zweiten Hälfte spielte man zwar gut weiter, doch nun wurden die erspielten Tormöglichkeiten nicht mit der nötigen Zielstrebigkeit abgeschlossen. Der Gast aber konnte dem Bernauer Team in der letzten Minute des Spieles durch eine Unachtsamkeit in der Bernauer Hintermannschaft, das zweite Gegentor in der laufenden Saison „einschenken“. Nun kommt es am letzten Spieltag der Hinserie beim Titelkonkurrenten aus Aschau zum Kampf um die Herbstmeisterschaft.

03.10.06 Spielfrei

An diesem Spieltag ist unsere Reservemannschaft spielfrei, da der Gegner aus Unterwössen seine Reserve aus dem Spielbetrieb genommen hat.

Da die Reserve des TSV Ruhpolding gegen den TSV Übersee verlor, entwickelt sich ein kleiner Vierkampf um die aufstiegsberechtigten Plätze. Weiter muß man die folgenden Spiele aller Aufstiegsaspiranten abwarten, um bis zur Winterpause eine kleine Prognose wagen zu können.

TSV Bernau 2 : DJK Nußdorf 2: 5 : 0

Im Kampf um die zwei aufstiegsberechtigten Plätze in der C-Klasse, hat unsere Reserve etwas Boden gut gemacht.
Der Mitkonkurrent aus Ruhpolding hat mit einem 2 : 2 Unentschieden beim DJK Traunstein ein paar Federn lassen müssen, doch man mußte natürlich auch erst einmal gewinnen. Bis zur 30. Minute tat man sich gegen den Gast aus Nußdorf etwas schwer, obwohl Bernau die Spiel bestimmende Mannschaft war. Hier konnte der Bann erst durch einen Elfmeter gebrochen werden. Nach dem 1 : 0 wurden aber zu viele Chancen ausgelassen um einen beruhigenden Ausbau der Führung zu erreichen. Erst als das 2 : 0 durch ein Eigentor fiel schien der Gegner endgültig geschlagen zu sein. Bernau trat nun zu selbstbewußt und überlegen auf um sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Die restlichen Treffer waren nur noch das Ergebnis einer spielerischen Dominanz die auch zum Ende des Spieles in Tore umgesetzt wurde.

22.09.2006 - Spielfrei

Die Reserve des TSV Bernau war an diesem Spieltag spielfrei!
Das Verfolgerduell zwischen Ruhpolding 2 und Schleching endete mit 3 : 0 für Schleching.
Aschau gewann klar mit 8 : 0. Somit bleibt unsere Reserve trotz einem Spiel weniger auf dem ersten Tabellenplatz.

TSV Bernau 2 : TSV Übersee: 2 : 0

Im Chiemseederby konnte sich unsere Reserve etwas Luft im Aufstiegskampf verschaffen.
In einem flotten Spiel wurde das Verfolgerteam aus Übersee bezwungen. Bis zum ersten Treffer in der 80. Minute war aber harte Arbeit nötig um die sehr gute Defensivabteilung der Gastelf knacken zu können. Stefan Berger markierte hier mit einem Traumtor die völlig verdiente 1 : 0 Führung. Als fast mit dem Schlusspfiff das 2 : 0 fiel war der Sieg aber perfekt. Momentan scheint sich ein Dreikampf um die zwei aufstiegsberechtigten Plätze zu entwickeln. Bleibt zu hoffen das Bernau die Siegesserie bis zur Winterpause halten kann. Auf alle Fälle kann man auf die tolle Defensivabteilung um Keeper Wastl Peter bauen, die in 8 spielen nur 1 Gegentor hinnehmen mußte.

SC Schleching : TSV Bernau 2: 0 : 1
Torschütze: Leutner

Zu einem wichtigen Spiel reiste unsere zweite Mannschaft zum Verfolger nach Schleching. In der ersten Hälfte hatte man den Gegner gut im Griff und nicht ganz unverdient erzielte man hier die Führung. Im zweiten Durchgang war unsere Reserve dem Gegner aber nicht mehr ebenbürtig und so mußte man sich auf das Bernauer Abwehrbollwerk verlassen. Bis zum Ende wurde aber noch ganz schön gezittert bis das Ergebnis in trockenen Tüchern war.

TSV Bernau 2 : SV Vachendorf 2: X : 0

Da die Reserve des SV Vachendorf nicht zum Spiel antrat, wird das Ergebnis wahrscheinlich für Bernau gewertet.

Ruhpolding 2 : TSV Bernau 2: 0 : 0

In einem schlechten Spiel konnte zu keiner Zeit einer der beiden Mannschaften seinem Tabellenplatz gerecht werden.
Auf Bernauer Seite waren die zuletzt gezeigten Tugenden der letzten Wochen wie etwa Laufbereitschaft, Einsatzwille und Spielfreude nicht zu erkennen. Einzig dem Gegner der seinerseits nichts besonderes zeigte war es zu verdanken, daß doch noch ein Punkt mitgenommen werden konnte. Bis zum nächsten Spiel muß die Einstellung der Mannschaft wieder passen, um den Aufstiegsambitionen wieder gerecht werden zu können. Mit solchen Leistungen ist selbst in der C-Klasse nichts zu holen.

WSV Samerberg 2 : TSV Bernau 2: 0 : 3
Torschützen:

Mit einem souveränen 3 : 0 beim WSV Samerberg konnte sich unsere Reserve mit ihrem 4.Sieg im vierten Spiel auf dem ersten Platz behaupten. Zu schwach präsentierten sich die Hausherren, die bereits letzte Saison zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten zählten. Auch in dieser Partie zeigte sich die gute konditionelle Verfassung der Mannschaft, die sich sehr gut der robusten Spielweise des Gegners anpassen konnte. Mit der momentanen Mischung zwischen jungen Nachwuchskräften und ein paar „alten Hasen“ stellt unsere Reserve ein gutes Team dar, bei dem es sicherlich gilt die bis jetzt gezeigten Leistungen zu kompensieren.

TSV Bernau 2: SV Erlstätt 2: 6 : 0
Torschützen:

Leichtes Spiel hatte unsere Reserve bei ihrem Heimspiel.
Gegen eine ältere Reservemannschaft wurden die läuferischen Vorteile ausgespielt und man lag bereits nach 15 Minuten mit 2 : 0 vorne. Dies erleichterte die Aufgabe natürlich etwas und man schaukelte den Sieg auch in dieser Höhe verdient nach Hause. Die Reserve bewahrte sich ihre blütenweise Weste und setzt sich somit im oberen Tabellendrittel fest.

TSV Marquartstein 2 - TSV Bernau 2: 1 : 4
Torschützen:

Als verdienter Sieger verlies man auch in Marquartstein den Platz. Mit dem zweiten dreifachen Punktgewinn konnte man sich an der Tabellenspitze behaupten!

TSV Bernau 2 : DJK Traunstein 2: 2 : 0
Torschützen:

Einen Auftakt nach Maß konnte unsere Reserve feiern. Viele schweißtreibende Wochen der Vorbereitung wurden mit einem Auftaktsieg erfolgreich abgeschlossen. Der erste Dreier wurde natürlich gebührend gefeiert.

 
 
 
Seitenanfang

TSV Bernau 1921 e. V.
"Ein Leben lang..."