TSV Bernau... ein Leben lang!

 
 

 Aktuelles

Herren

Jugend

Senioren

Vorstand

Chronik

Sponsoren

   
   

2. Herrenmannschaft 2004/2005

TABELLE - C-Klasse; Gruppe 6

Platz Mannschaft Spiele g u v Tore Punkte
1 Chieming 2 24 18 4 2 72:31 58
2 Breitbr.-G. 24 14 5 5 61:41 47
3 Pittenhart 2 24 14 4 6 55:35 46
4 Stein 2 24 11 4 9 59:50 37
5 WSV Aschau 2 24 11 2 11 49:55 35
6 Marquartst. 2 24 10 4 10 54:62 34
7 Unterwössen 2 24 10 3 11 59:50 33
8 Bernau 2 24 8 7 9 57:56 31
9 Erlstätt 2 24 8 4 12 42:60 28
10 DJK Nußdorf 2 24 8 3 13 37:55 27
11 Schleching 24 7 5 12 62:63 26
12 FC Traunr. 2 24 8 1 15 61:90 25
13 DJK Traunst. 2 24 5 2 17 40:60 17

SPIELBERICHTE

1. Spieltag (Hinrunde)
14.08.04 17:00 TSV Marquartstein 2 - TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 0 : 0


Die Erwartungen an die Reserve, konnten in dieser Partie nie erfüllt werden. Zwar ging die Reserve etwas ersatzgeschwächt in dieses Spiel, doch hätte man einen solchen Gegner trotzdem schlagen müssen. Chancen um dieses Spiel zu gewinnen waren da, doch wäre ein Sieg nicht verdient gewesen. Vielmehr bleibt die Einsicht das momentan selbst in der C-Klasse kleinere Brötchen gebacken werden müssen. Es mangelt zwar nicht am Einsatz, doch müssen einige noch an ihrer Technik und Spielverständnis arbeiten um den Reservefußball wieder etwas qualitativ besser werden zu lassen.

2. Spieltag (Hinrunde)
22.08.04 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - TSV Chieming 2
Spielergebnis: 2 : 2
Torschützen: Kögl, McCune


Ein Spiegelbild der "Ersten" von Chieming - eine äußerst kompakte und kraftspielende Mannschaft, die bereits nach 2 Minuten in Führung ging. Die Chieminger führten auch 0 : 2, bevor Bernau aufwachte und ihrerseits immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Schließlich erzielten Kögl und McCune die Tore zum verdienten Ausgleich. Danach war es - nach Aussage von Schiedsrichter Vogel - ein äußerst schwieriges Spiel, zumal Chieming einige Härte ins Spiel brachte - wohl durch den schwindenden Erfolg vor Augen.

3. Spieltag (Hinrunde)
28.08.04 13:00 DJK Traunstein 2 - TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 2 : 4
Torschützen: Namberger 2, Jantke , Eigentor (nach Ecke von Auer)
Beste Spieler: Namberger, Jantke


In einem guten Fussballspiel ging der TSV Bernau als verdienter Sieger vom Platz. Von Beginn an war Bernau den Traunsteinern weit überlegen. Bei Traunstein waren große Schwächen in der Abwehr vorhanden – insbesondere der gegnerischen Torwart verunsicherte mit einigen Fehlern seine Vorderleute. Die Bernauer nutzten daraufhin die Torchancen geschickt aus und führten zwangsläufig mit 0 : 4 Toren. Dabei hätte alleine Patrick McCune aufgrund seiner vielen klaren Chancen das Ergebnis noch wesentlich höher gestalten können. Nach der Pause schaltete Bernau um einen Gang zurück und drosselte das Tempo – und so kamen die Traunsteiner noch zu zwei Gegentoren.

4. Spieltag (Hinrunde)
05.09.04 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - SV 1956 Unterwössen 2
Spielergebnis: 4 : 4
Torschützen: Danese , Namberger, Kusiak, Lackerschmid (FE)

Nach einem überlegenen Spielverlauf in der ersten Halbzeit musste Bernau letztlich noch um die Punkteteilung froh sein. Eine schnelle Führung zum 2 : 0 machte die Mannen um Spielführer Lackerschmid leichtsinnig - es kam zum Gegentreffer der Unterwössener. Danach spielten gerade die jungen Spieler wie Danese, Namberger, und Jantke wieder groß auf und hatten gute spielerische Momente. Nach einem weiteren Treffer der Bernauer zum 3 : 1 schien der Sieg gesichert. Doch danach kam es zum unerklärlichen Bruch im
Bernauer Spiel. Unterwössen "spazierte" praktisch ohne Gegenwehr durch die Abwehr und erzielte 2 Minuten vor Schluss sogar das 3 : 4, bevor Spielführer Lackerschmid mit einem "äußerst umstrittenen" Foulelfmeter in der Nachspielzeit noch das glückliche Unentschieden erzielen konnte. Fazit: Die "Jungen" spielen gut, können aber ein überlegen geführtes Spiel noch nicht über ein ganzes Spiel durchhalten.

5. Spieltag (Hinrunde)
12.09.04 13:00 SpVgg Pittenhart 2 - TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 3 : 0

Ersatzgeschwächt bestritt die Bernauer Reserve das Spiel beim derzeitigen Spitzenreiter der C-Klasse 6. Zwar konnte man zu Beginn des Spieles gut dagegen halten, doch mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die Gastgeber ein Übergewicht und gingen 5 Minuten vor der Halbzeit verdient mit 1:0 in Führung.
Gleich zu Beginn der 2. Hälfte versuchten die Bernauer zum Ausgleich zu gelangen und konnten die Platzherren immer weiter in ihre Spielhälfte drängen. Nun hatte sich das Spiel etwas gedreht, doch richtige “hundertprozentige“ Chancen sprangen dabei nicht heraus. Ganz im Gegensatz dazu gelang den Hausherren in der 70.Minute durch einen Konter das 2:0. Zwar versuchten die Bernauer noch einen Punkt aus Pittenhart zu entführen, doch sprang keine nennenswerte Chance mehr heraus. Der 3:0 Endstand fiel ebenfalls nach einem Konter 5 Minuten vor Schluß.

6. Spieltag (Hinrunde)
19.09.04 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - SC Schleching
Spielergebnis 6 : 2
Torschützen: Kusiak, Barth, 2x Janjic, 2x Schmuck


„Wichtige 3 Punkte!“. Unter diesem Aspekt muß man dieses Spiel betrachten, denn spielerisch hatte dieser C-Klassenkick nicht viel zu bieten. Der SV Schleching war an diesem Tag den Bernauern einfach spielerisch unterlegen und konnte in der ersten Hälfte nur einen Torschuss für sich verbuchen. Die Bernauer taten in der ersten Hälfte nur das nötigste um zu einem Vorsprung zu gelangen,was sich mit 4 Treffern auch gut verwirklichen lies. Allerdings hatten die Bernauer auch bei zwei „Bogenlampen“ Glück und konnten auf die Mithilfe des Schlechinger Torwartes zählen. So kam man mit einem sicheren Vorsprung aus der Kabine und konnte auch noch nach einem Gegentreffer der Schlechinger zwei weitere Tore erzielen. Damit war das Spiel gelaufen und die Bernauer beschränkten sich nur noch auf das nötigste und ließen dadurch den Gegner besser ins Spiel kommen.Aber mehr als einen weiteren Gegentreffer mussten die Bernauer nicht einstecken, und so endete das Spiel verdient mit 6 : 2.

7. Spieltag (Hinrunde)
25.09.04 16:00 WSV Aschau i.Chiemg. 2 - TSV 1921 Bernau 2
Das Spiel wurde wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt!!


8. Spieltag (Hinrunde)
03.10.04 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - TSV Stein St.Georgen 2
Spielergebnis 2 : 1
Torschützen: 2x Lackerschmid


Gut besetzt mit den Ersatzspielern der ersten Mannschaft ging man in dieses Spiel gegen einen Konkurrenten, der ebenfalls mit einem Sieg sich in der Spitzengruppe etablieren hätte können. So begann auch das Spiel mit ersten gefährlichen Chancen für die Gäste von der Traun, bei denen die Bernauer auch etwas Glück hatten.
Je länger das Spiel aber voran ging, desto besser kamen die Bernauer ins Spiel und dominierten den Gegner immer mehr. Und so kam es, das nach ein paar gefährlichen Chancen der Bernauer, auch verdienter Weise, die Führung in der 30. Minute heraussprang.
Marcel Kusiak konnte eine Unsicherheit des Gästekeepers ausnutzen und nahm ihm den Ball ab. Als er in das leere Tor einschieben wollte wurde er gefoult und es gab einen Strafstoss für Bernau, den der erfahrene Hubert Lackerschmid locker ins Eck platzierte.
Durch den Treffer gab es in der Bernauer Mannschaft weiteren Auftrieb und man hätte das Halbzeitergebnis von 1:0 höher gestalten können.
In der zweiten Hälfte wollte man nahtlos an die erste Halbzeit anknüpfen, doch dies gelang den Bernauern überhaupt nicht mehr. Einsatzfreudigkeit und Laufbereitschaft wurden unerklärlicherweise auf ein Minimum zurückgesetzt und so kam es ,dass der Gegner nun das Spiel beherrschte. Völlig verdient erzielten die Gäste in der75.Minute aus einem Gewühl per Kopf das 1: 1. Planlosigkeit und Einzelaktionen kennzeichneten nun das Spiel der Bernauer.
In der Schlussminute konnte der gut agierende Antonio Danese nur per Foul am Sechzehner gestoppt werden. Diese Gelegenheit hat sich wiederum Hubert Lackerschmid nicht nehmen lassen und verwandelte den Freistoß mit traumwandlerischer Sicherheit.
Durch diese 3 Punkte konnte sich die Reserve nun in der Verfolgergruppe etablieren und kann daraus Selbstvertrauen für weitere schwere Aufgaben tanken.

9. Spieltag (Hinrunde)
10.10.2004 - S p i e l f r e i !!


10. Spieltag (Hinrunde)
16.10.04 16:00 TSV Breitbrunn-Gstadt - TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 2 : 2
Torschützen: Lackerschmid, Danese

Fast hätte man dem Tabellenführer der C-Klasse 6 eine empfindliche Niederlage zufügen können. Verstärkt durch Adolf Brandl, der kurzfristig für verletzungsbedingte Ausfälle einsprang, fuhr man nach Breitbrunn. So konnte der „Oldie“ ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein feiern, da er vor einigen Jahren dort noch in der ersten Mannschaft spielte.
Die Bernauer begannen das Spiel sehr dominant und hatten den Gegner schnell gut im Griff. Spielwitz und flüssige Kombinationen zeichneten das Bernauer Spiel aus. Doch wie es im Fußball oft so ist, erzielten die Gastgeber unvermutet in der 30.Minute mit der ersten Chance das 1:0.Man lies sich jedoch durch dieses Gegentor nicht aus der Ruhe bringen und konnte das Spiel weiterhin überlegen gestalten. In der 40. Minute konnte man völlig verdient den Ausgleich erzielen. Hubert Lackerschmid konnte einen Freistoß aus 20 Metern gekonnt ins Torwarteck setzen, was auch den Pausenstand von 1:1 bedeutete.
In der zweiten Hälfte begannen die Gastgeber druckvoller und konnten sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Mehr und mehr kamen aber Nicklichkeiten ins Spiel die der Schiedsrichter aber nicht ahndete. Dies war der Anlass beider Mannschaften eine härtere Ganghart zu beginnen und Schiedsrichterentscheidungen zu kommentieren. “Angesteckt“ durch diesen Virus konnte sich die junge Bernauer Truppe nicht mehr auf ihr Spiel besinnen und stellten das Fußballspielen fast gänzlich ein. In der 70. Minute gelang aber völlig unvermutet die 2:1 Führung durch Antonio Danese der einen Abpraller des Breitbrunner Keeper aufnahm und zielsicher vollstreckte. Dies sollte eigentlich das Bernauer Spiel beruhigen, doch konnte man nichts davon merken. Vielmehr begannen die Gastgeber ein ‚’’Powerplay“ wobei auch in der 75. Minute der 2:2 Ausgleich gelang. Kurz darauf musste auch noch der Bernauer Mittelfeldmotor Martin Seiser verletzt ausscheiden und da man bereits das Auswechselkontingent erschöpft hatte musste man das Spiel in Unterzahl zu Ende führen. Glücklicherweise konnte man den Ansturm der Breitbrunner überstehen wobei man noch bei einem Pfostenkopfball in der 85.Minute Glück hatte.

11. Spieltag (Hinrunde)
24.10.04 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - FC Traunreut 2
Spielergebnis 6 : 0
Torschützen: 3x Kusiak,2x Schmuck, Jantke


„Tuchfühlung zur Tabellenspitze!“ So heißt das Motto nach dieser Begegnung in der die Bernauer Reserve selten Gefahr lief das Spiel aus der Hand zu geben. Das Spiel begann zuerst ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, wobei sich die Traunreuter keineswegs versteckten. Vielmehr kamen die Gäste nach dem Bernauer Führungstreffer besser ins Spiel und hatten auch gute Chancen, die jedoch vom gut agierenden Torwart Lutz pariert wurden.
Gut für das Bernauer Spiel war, dass nach einer Großchance der Gäste gleich das 2:0 durch Dominik Jantke gefallen ist. Dies schuf eine Erleichterung im Bernauer Spiel was sich auch auf dem Platz bemerkbar machte. Die Sturmbemühungen der Gäste schwanden immer mehr und so ging man doch verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang auch noch die 3:0 Führung durch Kusiak, was auch die Strasse zum Gewinn des Spieles ebnete. Nur vereinzelt kamen die Gäste noch vor das Bernauer Tor und so hatte man umso mehr leichtes Spiel den Endstand von 6:0 heraus zu spielen. Nochmals Kusiak und 2x Schmuck konnten mit ihren Treffern das Spielergebnis höher gestalten.

12. Spieltag (Hinrunde)
29.10.04 19:00 DJK Nußdorf 2-TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 3 : 2
Torschützen: Schmuck; Kusiak


Pech gehabt!! So lautet das Motto dieses Spieles, in der die Bernauer die bessere Elf stellte.
Verstärkt mit Lorenz Weingartner fuhr man nach Nußdorf um ein gutes Resultat im Kampf der Verfolger zu erzielen. So kam es auch das man das Spiel von Anfang an beherrschte und sich zahlreiche Chancen erarbeitete. Einzig die Chancenauswertung war es, was man am sehr ansehnlichen Bernauer Spiel kritisieren konnte. Man hatte den Gegner sehr gut im Griff und lies keinerlei gute Chancen der Gastgeber zu.
So war auch die Nußdorfer Führung nach 30 Minuten sehr überraschend, diese resultierte aus einem Freistoß, welcher aus 25 Metern unhaltbar im oberen Tordreieck landete.
Dies schockte die Bernauer aber nur wenig, denn innerhalb von5 Minuten gelang sogar die 2:1 Führung, welche durch zwei schön heraus gespielte Tore gelang. So ging man auch in die Halbzeit und zu Beginn der 2. Hälfte zeichnete sich das gleiche Bild ab. Bernau war überlegen und konnte einige Großchancen nicht im Gehäuse der Nußdorfer unterbringen. Völlig überlegen war man jetzt im Spiel, da die Gastgeber nur noch selten aus der eigenen Hälfte kamen wurde Chance auf Chance herausgespielt, welche aber ungenutzt blieben.
Einzig der Schiedsrichter schien etwas gegen die Übermacht der Bernauer zu haben und brachte mit zahlreichen groben Fehlentscheidungen auf beiden Seiten den Spielfluß völlig zum erliegen. Auf dem Platz waren sich alle 22 Akteure einig eine solche Schiedsrichterleistung äußerst selten oder gar nicht erlebt zu haben!
Dann kam wie es kommen musste, Nussdorf erzielte mit einer der wenigen Chancen in der 70. Minute den Ausgleich. Ebenso musste man 5 Minuten darauf die Führung der Gastgeber durch eine Unachtsamkeit in der Bernauer Abwehr hinnehmen. Nun zog man nochmals alle Register um den Ausgleich zu erzielen doch scheiterten die letzten Bemühungen alle am gut agierenden Keeper der Nußdorfer. Nun muß man wieder kleinere Brötchen im Hinblick auf die Tabellenspitze backen, denn diese dumme Niederlage brachte den guten Trend nach ganz oben zum erliegen.

13. Spieltag (Hinrunde)
07.11.04 12:30 TSV 1921 Bernau 2 - SV Erlstätt 2
Spielergebnis: 5 : 2
Torschützen: Schmuck; 2x Mc Cune; 2x Kauer


In einem Spiel mit sehr schwierigen Platzverhältnissen konnte sich die Bernauer Reserve erfolgreich durchsetzen. Zwar hatte dieses Spiel etwas mehr mit „Glücksspiel“ als mit Fußball zu tun, dennoch konnte dieser Kampf beider Mannschaften durchgeführt werden. Man ging auch etwas unverdient mit den ersten 3 Chancen gleich 3:0 in Führung und hatte dabei Glück, das ein Elfer der Gäste in dieser Zeit nur am Pfosten landete.
Dies hätte auch das zwischenzeitliche 1:1 bedeutet und wäre mehr als verdient gewesen, da die Gäste die Mehrzahl der Chancen hatte. So kam es auch, dass die Gäste bis zur Pause wieder auf 3:2 heran kamen und es dadurch wieder spannend wurde. Gleich nach der Pause gelangen aber immer mehr „Spielzüge“ und man konnte eine 5:2-Führung erzielen, was auch den Endstand bedeutete. Mit diesem Sieg kann man nun wieder an die Spitzengruppe Anschluss halten und hoffen mit ein paar Dreiern zum ersten Mal weiter vorne zu stehen.

14. Spieltag (Rückrunde)
26.03.05 16:15 TSV 1921 Bernau 2 - DJK Traunstein 2
Spielergebnis: 2 : 1
Torschützen: Namberger; Schmuck


Es war ein Spiel auf schwierigem Geläuf, mit einem Happy–End für Bernau. So könnte man das Spiel an diesem Tag beschreiben. Fußballerisch wurde von beiden Teams wenig gezeigt was man aber auf die schwierigen Bedingungen des Bernauer Trainingsplatzes zurück führen kann. Die Chancen die sich auf beiden Seiten ergaben waren oft durch Fehler der Abwehrreihen zu erklären. Dennoch konnten die Bernauer etwas mehr Spielanteile aufweisen und nutzten diese prompt nach ca. 30 Minuten aus.
Christoph Namberger konnte nach einem zuerst pariertem Schuß per Kopf abstauben. Der zweite Durchgang begann durchaus viel versprechend und die Bernauer nutzten auch gleich eine Kontersituation zum 2:0. Matthias Schmuck wurde allein auf den Weg geschickt und vollendete souverän . Im weiteren Verlauf vergaben die Bernauer mehrere Chancen, wobei auch noch 2 Elfmeter für Bernau gegeben werden mussten. Die Elfmeterpfiffe blieben aber aus und so kam es durch einen Fehler in der Bernauer Abwehr zum Anschlusstreffer für die Traunsteiner, ca.10 Minuten vor dem Ende. Danach musste man noch bange Minuten überstehen, wobei man auf das Geschick des Bernauer Keepers Antonio Danese angewiesen war. Dieser rettete mit ein paar tollen Reflexen das dennoch verdiente 2:1.

15. Spieltag (Rückrunde)
28.03.05 13:00 TSV 1921 Bernau 2 - TSV Marquartstein2
Spielergebnis: 1 : 2


Stark ersatzgeschwächt bestritt die Bernauer Reserve dieses Spiel. Man musste auf die Routiniers Martin Seiser (Verletzung) und Hubert Lackerschmid (Dienst) verzichten. Ebenso stellte man mit Darco Janjic keinen gelernten Keeper ins Tor, was sich aber im nachhinein nicht besonders auswirkte. Den Ausfall weiterer 3 Spieler kompensierte man mit Nachwuchskräften aus der eigenen A-Jugend sowie Adolf Brandl und Thomas Schubeck (welcher vorher seinen 40. feierte) aus der AH-Mannschaft. Trotz aller Umstellungen hätte man ein besseres Spiel erwarten können was aber den Bernauern nicht gelang. Vielmehr musste man einem Rückstand aus der ersten Hälfe nachlaufen, welchen man auch Mitte der zweiten Hälfte egalisieren konnte. Die Freude über den Ausgleich hielt aber wiederum nicht lange denn 10 Minuten vor Schluß wurde das Spiel zu Gunsten der Gäste wieder gedreht .Trotz einiger sehr guter Torchancen in den Schlussminuten konnte man die herbe Niederlage nicht mehr abwenden.
Schade mit einem Sieg hätte man den Aufstiegsaspiranten enger auf den Pelz rücken können. Nun muß man sich wohl wieder Stück für Stück an die Spitze ran arbeiten und auf Ausrutscher der Konkurrenten hoffen.

4. Spieltag (Rückrunde)
02.04.05 18:00 SV 1956 Unterwössen 2 -TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 2 : 0


In einem sehr schwachen Spiel konnte sich der Gastgeber gegen unsere Reserve leicht durchsetzen. Im Spiel gab es für die Fans nur Magerkost ,da es mehr einem Freizeitkick ähnelte. So war es auch der Gastgeber welcher nach ca. 30 Minuten durch ein Mißverständnis zwischen Hadamek und Danese zur Führung kam. Das kurze Bernauer aufbäumen endete mit ein paar „Halbmöglichkeiten“ die aber ungenützt blieben. Das Spiel verflachte auch mit zunehmender Spieldauer immer weiter, weshalb sich bis auf das entscheidende 2:0 der Unterwössener in den Schlussminuten auch nicht mehr viel tat. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen der Bernauer Reserve können nur noch Optimisten vom Wiederaufstieg in die B-Klasse träumen, wobei noch eine rein theoretische Chance vorhanden ist. Ziel muß es jetzt sein, auch in der Reserve an gute Leistungen der Vergangenheit anzuknüpfen.

5. Spieltag (Rückrunde)
10.04.05 16:15 TSV 1921 Bernau 2 -SpVgg Pittenhart 2
Spielergebnis: 2 : 2
Torschützen: Hordt, Schmuck , bester Spieler: Hordt


Schade! Nur wenige Sekunden haben gefehlt und man hätte seit längerer Zeit wieder einen Dreier feiern können. Man konnte die favorisierten Gäste aus Pittenhart mehr als nur Paroli bieten, besser noch man konnte ein Spiel diktieren. Die verdiente Führung durch Hordt welcher in diesem Spiel zum besten Spieler avancierte konnten die Gäste aber noch in Durchgang 1 ausgleichen.
Doch die Bernauer Reserve lies sich nicht entmutigen und erspielte sich auch im zweiten Durchgang eine Vielzahl von Chancen, wobei die Gäste sich nur mit vereinzelten Kontern zeigten.
Deshalb ging auch die Führung durch Schmuck, der vorher schon in der 1. Mannschaft traf, in Ordnung. Als jeder Spieler sich den Schlußpfiff
herbei sehnte kamen die Gäste doch noch in der Nachspielzeit mit einem Konter zum Ausgleich.

7.Spieltag (Hinrunde - Nachholtermin)
14.04.2005 WSV Aschau 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 0 : 4
Torschützen: 3x Schmuck, Sauer


6. Spieltag (Rückrunde)
17.04.05 15:00 SC Schleching -TSV 1921 Bernau 2 6 : 1
Spielergebnis: 6 : 1
Torschütze: Kusiak


7. Spieltag (Rückrunde)
24.04.05 16:15 TSV 1921 Bernau 2 -WSV Aschau 2
Spielergebnis: 6 : 6


In einem Spiel mit vielen Toren verstand es die Bernauer Reserve nicht einen 3 Tore Vorsprung über die Zeit zu retten. In einem gefälligem Spiel das durch die Heimelf bestimmt wurde, mußte man anfangs einen 2 Tore Rückstand egalisieren ehe man mit einer verdienten 3: 2 Führung in die Pause gehen konnte. Nach dem Pausentee konnte man sogar die Führung auf 5:3 ausbauen, was dem Spielverlauf auch gerecht wurde.
10 Minuten vor Spielende konnte man durch einen Elfmeter sogar noch die 6:3 Führung und den schon sicher geglaubten Sieg markieren. Doch wie es im Fußball oft so ist, brachten die Aschauer welche mit der AH-Mannschaft antraten, ihre ganze Routine gegen das junge Bernauer Team ein und konnten innerhalb der verbleibenden Minuten die nahende Niederlage abwenden. Bitter für die Bernauer Reserve ist die Tatsache, dass sie sich den Sieg mit dem Schlusspfiff entreissen liesen.

8. Spieltag (Rückrunde)
01.05.05 13:00 TSV Stein St.Georgen 2 -TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 1 : 1


2. Spieltag (Rückrunde) Nachholtermin!!
05.05.05 16:15 TSV Chieming 2 -TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 3 : 2

9. Spieltag (Rückrunde)
Spielfrei!!


10. Spieltag (Rückrunde)
14.05.05 16:15 TSV 1921 Bernau 2 -TSV Breitbrunn-Gstadt
Spielergebnis: 3 : 5


In einem torreichen Spiel zeigte sich das Problem der Bernauer Reserve erneut. Im Angriffsbereich kann man durchaus mithalten, doch in der Abwehr zeigen sich oft eklatante Schwächen. Da der Stammlibero der Reserve, Hubert Lackerschmid fehlte mußte ihn Lorenz Weingartner ersetzen. Dies gelang ihm eigentlich gut, obwohl er sich lieber als Mittelfeldspieler sieht. Schon anfangs des Spieles musste man einem 2 Tore Rückstand nachlaufen, welchen man nie richtig aufholen konnte. Man konnte zwar immer durch gelungene Kombinationen sehenswerten Offensivfußball bieten, doch sobald es den Anschein hatte man könne den Rückstand aufholen, kam es durch Fehler in der Hintermannschaft zu dummen Gegentoren. Nun zeigt sich dieses Bild schon die ganze Rückrunde. Im Angriff zeigt man gefälligen Fußball und in der Abwehr offenbaren sich eklatante Schwächen. Bleibt zu hoffen, dass diese Schwierigkeiten in der neuen Saison abgestellt werden können, um das Ziel "Aufstieg" erreichen zu können.

11. Spieltag (Rückrunde)
21.05.05 14:00 FC Traunreut 2 -TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 5 : 2


Erneut musste die Bernauer Reserve ersatzgeschwächt zu einem Auswärtsspiel antreten. So kam es auch das Coach Heinz Kink und die Oldies Stefan Osterhammer sowie „Paule“ Kumpfmüller zum Einsatz kamen.
Laut Aussage unseres Trainers machte ihm das Spielen zur warmen Jahreszeit nichts aus, da er momentan voll im Saft stehe und schon in der vorherigen Auswärtsbegegnung gegen die Reserve aus Stein Spielpraxis sammeln konnte. Schade nur, daß er seinen Einsatz nicht erfolgreich gestalten konnte obwohl man zur Halbzeit mit 2 :1 in Führung lag. Diesen Rückstand konnten die Traunreuter in Durchgang 2 relativ schnell drehen und markierten durch abgefälschte Schüsse die Führung. Gezeichnet durch den schlechten Verlauf der Rückrunde und der Unerfahrenheit einiger Spieler konnte man selbst gegen das Schlusslicht der C-Klasse den Spielverlauf nicht mehr verändern. Erwähnenswert ist nur die Leistung unseres Stürmers Alexander Hordt, der immer vorbildlich kämpfte und sich somit redlich einen Platz in der ersten Mannschaft erspielte. Einige Spieler sollten sich etwas mehr an seiner kämpferischen Leistung orientieren, dann könnte es zum Saisonausklang vielleicht noch ein etwas versöhnlicheres Ende geben.

12. Spieltag (Rückrunde)
29.05.05 16:15 TSV 1921 Bernau 2 -DJK Nußdorf 2
Spielergebnis: X : 0

13. Spieltag (Rückrunde)
05.06.05 13:00 SV Erlstätt 2 -TSV 1921 Bernau 2
Spielergebnis: 1 : 0

 
 
 
Seitenanfang

TSV Bernau 1921 e. V.
"Ein Leben lang..."