TSV Bernau... ein Leben lang!

 
 

 Aktuelles

Herren

Jugend

Senioren

Vorstand

Chronik

Sponsoren

   
   

2. Herrenmannschaft 2003/2004

TABELLE - B-Klasse; Gruppe 2
 

Platz Mannschaft Spiele g u v Tore Punkte
1 Prutting 24 23 0 1 71:21 69
2 Westerndorf 2 24 13 7 4 78:42 46
3 ESV Rosenh. 2 24 14 2 8 56:35 44
4 Oberaudorf 24 8 9 7 32:28 33
5 Rimsting 2 24 9 5 10 56:45 32
6 Schonstett 24 8 6 10 44:51 30
7 Frasdorf 2 24 8 5 11 44:51 29
8 Eggstätt 2 24 7 7 10 47:46 28
9 Großholzhsn. 2 24 7 7 10 38:43 28
10 Vogtareuth 2 24 7 7 10 47:57 28
11 Söchtenau 2 24 7 7 10 36:57 28
12 Bernau 2 24 6 4 14 32:69 22
13 WSV Aschau 2 24 3 6 15 37:73 15

SPIELBERICHTE

26. Spieltag (R) Samstag, 5. Juni 2004, 13:00 Uhr
ESV Rosenheim 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 4 : 0


In ihrem vorerst letzten Spiel in der B-Klasse zeigte die Bernauer Reserve nochmals eine gute Leistung. Der Sieg der Rosenheimer ist zwar verdient, doch fiel er mit dieser Höhe etwas zu hoch aus. Die erste Halbzeit gehörte den Platzherren die auch nach 35 Minuten verdient in Führung gingen. Die Bernauer Reserve konnte nur durch teilweise schön vorgetragene Konter die Rosenheimer etwas in Bedrängnis bringen, hatte dabei aber auch gute Einschussmöglichkeiten.
In der zweiten Hälfte drängten die Bernauer auf den Ausgleich, ließen aber weitere sehr gute Möglichkeiten ungenutzt. In dieser Phase des Spiels wäre nicht nur der Ausgleich möglich gewesen. In den letzten 10 Minuten des Spieles setzten die Rosenheimer ihre Technische Überlegenheit wieder besser ein und konnten dann in kurzer Reihenfolge die letzten 3 Treffer erzielen. Schade, Bernau ist damit endgültig abgestiegen. Die letzten beiden guten Spiele der Reserve konnten den Abstieg nicht mehr verhindern. Der Abwärtstrend der Reserve konnte besonders in den Heimspielen nicht aufgefangen werden. Das Ziel für die neue Saison muß wohl eine Neuformierung der Reserve sein. Hier muß man die letzten guten Leistungen festigen, um sich in der C-Klasse im oberen Tabellendrittel aufhalten zu können.

25. Spieltag (R) Samstag, 28. Mai 2004, 16,15 Uhr
TSV Bernau 2 - SV Westerndorf 2
Spielergebnis: 2 : 2


In einem sehr guten Spiel konnten die Bernauer, den Favoriten aus Westerndorf einen Punkt abkämpfen. Beide Mannschaften gingen verstärkt durch Spieler der ersten Mannschaften in dieses Spiel. Gleich zu Beginn legten die Bernauer einen wahren Blitzstart hin und konnten nach 10 Minuten durch Marcel Kusiak in Führung gehen.
Danach übernahmen die Westerndorfer das Heft mehr in die Hand und konnten sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Zwar kombinierten die Westerndorfer teils sehr ansehnlich, doch konnten sie keine zwingenden Chancen herausspielen. Im Gegensatz dazu blieben die Bernauer mit ihren Kontern sehr gefährlich und gingen durchaus verdient mit 1:0 in die Halbzeit. Der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit verlief wie im ersten Durchgang, doch nun konnten die Westerndorfer mit nur 2 Chancen eine 2:1 Führung erzielen.
Mit dem Mut der Verzweiflung spielten die Bernauer nun einige gute Torchancen heraus und konnten 10 Minuten vor Schluß durch einen Elfmeter ausgleichen. Daniel Sauer verwandelte den Strafstoss sicher. Der ersehnte Siegtreffer blieb aber den Bernauern trotz guter Chancen verwehrt. Zum erhofften Klassenerhalt hätte den Bernauern der „Dreier“ gut getan. Ein Punkt aus dieser Begegnung bleibt wahrscheinlich zuwenig, da man jetzt auf die Mithilfe anderer Mannschaften angewiesen ist.

24. Spieltag (R) Samstag, 22. Mai 2004, 16,15 Uhr
TSV Bernau 2 - ASV Großholzh. 2 (16:15)
Spielergebnis: 0 : 3


In einem „Abstiegsendspiel“ versagte die Bernauer Reserve auf ganzer Linie.
Gegen einen schwachen Gegner musste man den ersten Gegentreffer nach 20 Minuten hinnehmen. Das schien die Bernauer extrem zu hemmen, denn man konnte die Hilflosigkeit auf dem Platz direkt spüren. Zwar hatte man einige gute Torchancen, welche aber leichtsinnig vergeben wurden. Zur Halbzeit nahm man sich vor die Sache noch engagierter anzugehen, doch mit dem 2 Gegentreffer 10 Minuten nach Wiederanpfiff war die Sache gelaufen. Mutlosigkeit, Fehlendes Engagement und „schwere Beine“ machten sich unter den Bernauern breit. Der Endstand zum 3:0 wurde 3 Minuten vor Schluss hergestellt. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen und dem schweren Restprogramm (ESV Rosenheim II; Westerndorf II) scheint der Abstieg so gut wie sicher.

16. Spieltag (R) Samstag, 27. März 2004, 16,15 Uhr - Nachholspiel !
TSV Bernau 2 - ASV Eggstätt 2
Spielergebnis: 0 : 6


Eine völlig desolate Vorstellung lieferte die Reserve des TSV ab. Die Mannschaft konnte nur die ersten 20 Minuten des Spieles mithalten, doch nach dem ersten Gegentreffer fing man an unkontrolliert und nervös zu spielen und so fing man sich zu Ende der ersten Halbzeit noch 2 weitere Gegentreffer ein. Dies war der absolute Knackpunkt des Spieles. Zwar wurde gleich nach der Halbzeit versucht den Abstand zu verkürzen, doch fing man sich durch 2 Fehler gleich wieder 2 Gegentreffer ein. Im weiteren Verlauf konnte man noch ein paar Chancen herausspielen, doch diese verstrichen ungenützt.
Der Treffer zum Endstand fiel mit dem Schlusspfiff.

23. Spieltag (R) Samstag, 15. Mai 2004, 16:00 Uhr
FV Oberaudorf - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 1:0


“Not gegen Elend”
In einer äußerst schwachen Begegnung schaffte es die sehr jung aufgestellte Bernauer Zweite nicht, zumindest einen Zähler mit an den Chiemsee zu nehmen, obwohl es lange danach aussah.
In der 1. Hälfte waren die Oberaudorfer noch feldüberlegen, konnten aber nur wenige Torchancen herausarbeiten. In der zweiten Hälfte war ein leichtes Übergewicht für die Gäste aus Bernau erkennbar. Andreas Henken und Darko Janjic vergaben aber aus aussichtsreicher Position. Bernau konnte die zuerst 11:10 und 10 Minuten vor Schluß 11:9 Überlegenheit nicht nutzen. Es fiel sogar das entscheidende 1:0 in Überzahl, nach einem unnötigen Ballverlust der Bernauer im Mittelfeld. Das Spiel zeigte deutlich, das die jungen Spieler noch viel dazulernen müssen um in der Klasse mitspielen zu können.

22. Spieltag (R) Sonntag, 8. Mai 2004, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - SV Söchtenau 2 (16:15)
Spielergebnis: 2 : 0
Torschützen: Lutz Manfred und Sascha Kiekel


In einem 6 Punktespiel gegen den Abstieg konnte sich die Bernauer Reserve mit diesem Sieg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.
Beide Mannschaften gingen gestärkt durch die Ergänzungsspieler der ersten Mannschaften in dieses Spiel. So entwickelte sich auch in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Reservespiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der Halbzeitstand von 0:0 war deshalb für beide Mannschaften gerecht.
In der zweiten Hälfte begannen die Bernauer das Spiel etwas aktiver und konnten sich somit ein Übergewicht erarbeiten. Diese Feldüberlegenheit zahlte sich sofort mit der ersehnten Führung aus. Manfred Lutz konnte eine präzise getretene Ecke von Lorenz Weingartner per Kopf verwerten. Etwas kurioser fiel der zweite Treffer 10 Minuten später von Alexander Kiekel aus. Dieser schlug einen Freistoß aus 60 Metern Entfernung in Richtung Sechzehner der Söchtenauer, deren Verteidiger diesen „Hammer“ unhaltbar abfälschte. In den restlichen 15 Minuten konnte man den Sieg nach Hause schaukeln und 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf feiern.

21. Spieltag (R) Sonntag, 2. Mai 2004, 15:00 Uhr
SV Schonstett - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 4 : 4
Torschützen: Namberger 2 x, Seiser, McCune


Ein Spiel mit allen Höhen und Tiefen erlebte die Bernauer Reserve beim SV Schonstett.
In der ersten Halbzeit waren die Bernauer die bessere Mannschaft und führten in der Halbzeit durch einen platzierten Freistoß von Christoph Namberger verdient mit 1:0.
In Durchgang 2 drehte sich das Spiel für die Gastgeber. Diese kamen durch einen mehr als zweifelhaften Elfmeter zum Ausgleich. Angetrieben durch den Ausgleich entwickelten die Schonstetter mehr Druck und erzielten den 2:1 Führungstreffer. Geschockt versuchten die Bernauer den Ausgleich zu erzielen, der durch einen sehenswerten Freistoß von Martin Seiser auch gelang. Vielmehr konnte man sogar durch Patrick McCune den 3:2 Führungstreffer erzielen. Dieser war aber nicht von langer Dauer, denn die Schonstetter konnten wieder durch einen fragwürdigen Elfmeter ausgleichen. Als Folge des Elfmeters mit Gelb-Rot belasteten Bernauer, kämpften nun aufopferungsvoll und konnten sogar noch die 4:3 Führung durch Namberger erzielen. Doch leider konnte man die Führung nicht über die Ziellinie retten und man musste 3 Minuten vor Schluss den Ausgleich hinnehmen.

20. Spieltag (R) Sonntag, 25. April 2004
S p i e l f r e i : TSV Bernau 2

19. Spieltag (R) Sonntag, 18. April 2004, 15:00 Uhr
SV Prutting - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 4 : 2
Torschütze: Steinberger 2 x

Mit dem typischen Ausspruch „Pech gehabt“ kann man dieses Spiel der Bernauer Reserve beschreiben. Gegen den unangefochtenen Spitzenreiter der B-Klasse 2 wäre fast eine Überraschung drin gewesen. Erst konnte man den Führungstreffer in der ersten Halbzeit markieren, doch dann verstärkte sich der Druck der Gastgeber und man lag zur Pause dann doch verdient mit 2:1 zurück. Gleich mit Wiederanpfiff gelang der glückliche Ausgleich der Bernauer und so begann ein Spiel mit Herz und Leidenschaft. Zwar war man den Gastgeber im 2. Durchgang unterlegen, doch ließen diese einige hochkarätige Torchancen aus. Die letzten 20 Minuten war die Bernauer Mannschaft auch noch zahlenmäßig unterlegen .1x Gelb-Rot und eine Verletzung zwang die Bernauer mit Neun Mann sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Erst 3 Minuten vor Schluß konnten die Pruttinger den Siegtreffer markieren und die tapfer kämpfenden Bernauer bezwingen. Der Endstand von 4 : 2 wurde mit dem Schlusspfiff hergestellt.

18. Spieltag (R) Samstag, 10. April 2004, 16,15 Uhr
TSV Bernau 2 - WSV Aschau 2
Spielergebnis: 5 : 3
Torschützen: Harnisch Florian, Schmuck Matthias, Janjic Darko, Danese Antonio, Namberger Christoph

Im Duell gegen den Abstieg konnte man sich am Ostersamstag erfolgreich mit 5:3 durchsetzen.
In einem mäßigen Spiel gegen die Nachbargemeinde verlief die erste Halbzeit torlos. Erst in der zweiten Halbzeit eröffnete sich ab der 60. Minute der Torreigen. Hier gelang es den Hausherren innerhalb von 10 Minuten eine 4:0 Führung zu erreichen. Die folgenden 10 Minuten gehörten aber den Gästen, die ebenfalls 3 Tore erzielen konnten und so den Spielverlauf fast gedreht hätten. Da es damit für Bernau noch mal ziemlich eng wurde und die Aschauer „Morgenluft“ witterten, entstand jetzt ein richtiges Derby. Doch am Ende konnte kurz vor Schluss mit dem viel umjubelten 5. Treffer der Bernauer alles klar gemacht werden.

17. Spieltag (R) Sonntag, 4. April 2004, 16:00 Uhr
TSV Rimsting 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 3 : 1
Torschütze: Schuhbeck


Die Bernauer „Res´“ absolvierte ihr Match nach dem Spiel der ersten Herrenmannschaft. Und da bei der ersten Herrenmannschaft überraschend drei Stammspieler fehlten, mussten bereits anwesende Spieler der zweiten Herrenmannschaft bei der „Ersten“ eingesetzt werden. Diese Situation konnte nicht kompensiert werden und so war das 3 : 1 verlorene Spiel gegen Rimsting eine logische Folge.

15. Spieltag (R) Samstag, 15. November 2003, 12:30 Uhr
SC Frasdorf 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 5 : 0

Die ersatzgeschwächte Bernauer zweite Mannschaft traf auf einen Gegner, der sich mit einigen Spielern aus ihrer "Ersten" verstärkte "um Punkte zu machen". Bernau hatte demgemäß auch über die gesamte Spielzeit keine Chance ernsthaft dagegen zu halten.

14. Spieltag, Samstag, 8. November 2003, 14:30 Uhr
TSV Bernau 2 - SV Vogtareuth 2
Spielergebnis: 2 : 1
Torschützen: Namberger, Susai

In einem guten Spiel zweier Reservemannschaften war Bernau - abgesehen von ein paar Ausnahmen - praktisch über die gesamte Spielzeit überlegen, konnte aber letztlich nur zwei Tore erzielen. Kurz vor Spielschluss hatte Bernau sogar noch Glück, als ein Vogtareuther Stürmer alleine vor dem Bernauer Gehäuse zum Schuss kam. Torwart Pfaffinger - angesichts der prekären Tabellensituation der "Res`" als Verstärkung von der "Ersten" ausgeliehen - konnte jedoch den Ausgleichstreffer verhindern.

13. Spieltag Sonntag, 2. November 2003, 12:30 Uhr
TSV Bernau 2 - ESV Rosenheim 2 (14:30)
Spielergebnis: 1 : 2
Torschütze:

12. Spieltag Sonntag, 26. Oktober 2003, 13:00 Uhr
SV Westerndorf 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 7 : 0

Im Reservespiel beider Mannschaften setzten die Westerndorfer mehrere Spieler der ersten Mannschaft ein, so dass Bernau über die gesamte Spielzeit kein Chance hatte.

11. Spieltag Sonntag, 19. Oktober 2003, 13:00 Uhr
TSV Großholzh. 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 3 : 1
Torschütze:

10. Spieltag Sonntag, 12. Oktober 2003, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - FV Oberaudorf (16:15)
Spielergebnis: 1 : 0
Torschütze: Weingartner (FE)

In einem spannenden und gut geführten Spiel gewann Bernau letztlich glücklich durch einen Elfmeter. Oberaudorf stelle eine junge Mannschaft, die läuferisch einen enormen Druck machte; Bernau hatte mit Oberholzner Rudi, Weingartner und Canitz dagegen "erfahrene Hasen" auf dem Platz, an denen sich die gegnerischen "Jungspunde" die Zähne ausbissen.

9. Spieltag Sonntag, 5. Oktober 2003, 13:00 Uhr
SV Söchtenau 2 - TSV Bernau 2 (Sa. 16:30)
Spielergebnis: 1 : 1
Torschütze:

8. Spieltag Sonntag, 28. September 2003, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - SV Schonstett (17:15)
Spielergebnis: 4 : 2
Torschützen: Janjic, Canitz, Schuhbeck, Weingartner

Der SV Schonstett spielte anfangs stark auf und kam zu einigen Torchancen, bevor Janjic aus einem Gedränge heraus innerhalb des Fünfmeter-Torraums überraschend den Führungstreffer markieren konnte. Canitz erzielte nur kurze Zeit später das 2 : 0 mit einem guten Distanzschuss aus ca. 25 Meter Entfernung, wobei der Schonstetter Torhüter zu weit vor seinem Tor stand. Aus einem sehr umstrittenen Foulelfmeter resultierte das 3 : 0, den Schuhbeck verwandelte - und sich dabei so verletzte, dass er kurze Zeit später ausgewechselt werden musste. In der zweiten Halbzeit kam Schonstett auf und hatte die größeren Spielanteile, bevor Weingartner den Endstand zum 4 : 2 herstellte.

7. Spieltag Sonntag, 21. September 2003, 13:00 Uhr
Spielfrei: TSV Bernau 2

6. Spieltag Sonntag, 14. September 2003, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - SV Prutting (17:15)
Spielergebnis: 1 : 3
Torschütze: Janjic Darko

Prutting spielte sehr engagiert und hat erkennen lassen, dass sie unbedingt wieder höherklassig spielen wollen. Dennoch hielt Bernau bis zum Schluss sehr gut mit und kassierte erst in den Schlußminuten die Gegentreffer.

5. Spieltag Sonntag, 7. September 2003, 13:00 Uhr
WSV Aschau 2 - TSV Bernau 2 (15:00)
Spielergebnis: 6 : 2
Torschützen: Danese Antonio; Janjic Darko

Bernau zeigte sich in einer desolaten Verfassung und konnte nie mit Aschau mithalten. Die Niederlage war somit völlig in Ordnung.

4. Spieltag Sonntag, 31. August 2003, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - TSV Rimsting 2 (17:15)
Spielergebnis: 2 : 5
Torschützen: Schmuck, Kögl

Bernau erspielte sich anfangs Vorteile und ging durch einen platziert getretenen Freistoß von Schmuck verdient in Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Mannschaft immer konfuser; man merkte, dass ihr eine Führungsperson fehlte - und so fielen die restlichen Tore fast zwangsläufig. Eine gute Leistung zeigte Aushilfstormann Weingartner, der einen sicheren und zuverlässigen Eindruck hinterließ.

3. Spieltag Sonntag, 24. August 2003, 13:00 Uhr
ASV Eggstätt 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 6 : 0

Für die 2. Herrenmannschaft des TSV Bernau gab es diesmal nichts zu gewinnen. Die Eggstätter waren in allen Belangen überlegen, spielten kompakt aus der Abwehr heraus und hatten auch die bessere Spielanlage, so dass die Tore zwangsläufig fielen. .

2. Spieltag Sonntag, 17. August 2003, 13:00 Uhr
TSV Bernau 2 - SC Frasdorf 2 (Sa. 17:15)
Spielergebnis: 1 : 0

In einem überlegenen und guten Spiel hatten die Frasdorfer nie eine Chance und konnten froh sein, dass es bei dem einen Treffer blieb, den Christoph Namberger mit einem Satten Schuss aus 20 m erzielte.

1. Spieltag Mittwoch, 13. August 2003, 18:30 Uhr
SV Vogtareuth 2 - TSV Bernau 2
Spielergebnis: 0 : 0


Vogtareuth hatte praktisch nie eine Siegchance und Bernau verpasste es, aus der ständigen Überlegenheit Kapital zu schlagen und den Sieg nach Hause zu bringen.

 
 
 
Seitenanfang

TSV Bernau 1921 e. V.
"Ein Leben lang..."